PodRiders

#034 - Dear David: Teil 2

Die Fortsetzung des Twitter-Grusels

In unserer allerersten Episode haben wir das Twitter-Phänomen Dear David behandelt. Autor und Karikaturist Adam Ellis berichtete von dem Geist eines toten Jungen, der ihn heimsuche und töten will. Seine Geschichte erzählte er in zahlreichen Twitter-Threads. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung unserer ersten Episode, war die Geschichte noch in vollem Gange und wir haben sie nie abgeschlossen. Nach zahlreichen Wünschen eurerseits, bringen wir sie nun zum Abschluss.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Subscribe: Spotify | iTunes | Android | RSS

Ende mit Schrecken im Netz: Blog | Facebook | Twitter | Instagram | Facebook-Community

Ende mit Schrecken unterstützen: Patreon | Steady | PayPal-Spende

Kapitelmarken:

00:00:00 Intro

00:00:37 Was bisher geschah

00:02:02 Begrüßung + Vorstellung des Themas

00:06:12 Adam Ellis Twitter-Timeline ab dem 17. September 2017

00:35:50 Aufklärung durch Adam Ellis

00:36:38 Dear David-Film

00:38:30 Diskussion und persönliche Einschätzung

00:53:07 Abmoderation + Outro

Shownotes:

Vollständige chronologische Twitter-Timeline

Bildarchiv: Lagerhaus + Ledersessel | Statue in Sapporo | Statue in Sapporo Nahaufnahme | Foto Türspion | Fotos vom Dach gegenüber Adams Wohnung Foto 1 + Foto 2 | David in Adams Zimmer Foto 1 + Foto 2 + Foto 3 | Skizze des Wohngebäudes | Luke im Hausflur Foto 1 + Foto 2 | Foto von der Zwischendecke | Absplitterungen auf Treppe | Gegenstand in Luke | Video vom Gegenstand | Murmel vom Zwischenraum | Davids Besuch Foto 1 + Foto 2 + Foto 3 + Foto 4 + Foto 5 + Foto 6 + Foto 7 + Foto 8 | Spuren im Schnee Foto 1 + Foto 2 + Foto 3 | David fällt auf Adam | Instagram-Bilder Foto 1 + Foto 2 + Foto 3 | Katze Maxwell vor der Tür - Video 1

Cover-Bild-Quelle

Audio-Samples Quelle

Ende mit Schrecken Theme Song by 3typen

PodRiders Intro by Vincent Fallow


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.