PodRiders

Schaubefehl

Zwei Männer. Zwei Filme. Eine Mission.

Zwei Männer. Zwei Filme. Eine Mission. Matze und André kennen viele Filme, aber bei weitem noch nicht alles. Viele Lücken wollen noch geschlossen werden und dafür geben sie sich den SCHAUBEFEHL. Vor jeder Episode suchen sie dem jeweils anderen dabei einen bisher nicht gesehenen Film aus, den sie in Vorbereitung sichten müssen. Vom Klassiker bis zum schlimmsten Trash, von Arthouse bis Splatter. Bei dem einen oder anderen Kaltgetränk und in freundschaftlich-hitziger Runde wird dann im Podcast über diese beiden Filme diskutiert.

PodRiders Netzwerk

Abonnieren

Follow us

© 2020 Schaubefehl

#042 - The Water of Self-Defense

In Episode 42 wird es spritzig - in zweierlei Hinsicht. Matze stürzt sich mit Kevin Kostner in die Fluten von "Waterworld" (1995) und sucht Dry Land. André hat sich hingegen mit Jesse Eisenberg in einer Karateschule eingeschrieben und lernt "The Art of Self-Defense" (2019).

#041 - Lost in a Man

Es wird männlich beim Schaubefehl! Ja, noch mehr als sonst. Aber nicht so, wie man das gerne hätte. André musste sich durch die Til Schweiger-Komödie "Der bewegte Mann" (1994) quälen. Matze hingegen durfte sich von der Melancholie von "Lost in Translation" (2003) verzaubern lassen. Das hat nur nicht so funktioniert, wie André dachte.

#040 - Ich seh Hamilton

Ich sehe einen Genre-Film aus Österreich. Und ich sehe ein einen Broadway-Musical-Film auf Disney+. Gemeinsam ergeben sie unsere 40. Episode Schaubefehl. Matze hat sich das psychologische Horror-Drama "Ich seh ich seh" (2014) angeschaut und André musste sich erneut dem Erzfeind Musical in "Hamilton" (2020) stellen.

#039 - Krähen aus dem All

Es wird herzlich und düster zugleich. Episode 39 bietet eine Freundschaft zwischen einem Außerirdischen und einem Jungen, die gegen Vorurteile der Menschheit kämpfen. André hat sich "Der Gigant aus dem All" (1999) angeschaut. Zeitlich noch etwas weiter zurück ging Matze bei "The Crow: Die Krähe" (1994) und begibt sich auf einen finsteren Rachefeldzug.

#038 - Kiss The Beauty

Selbstfindung, Neuanfang, das Streben nach Glück. So unterschiedlich die beiden Filme dieser Episoden auch scheinen mögen, einige Parallelen bringen sie doch mit. Matze ist in die amerikanische Vorstadt gezogen, um die Rosen zu stutzen und seinen Chef in "American Beauty" zu erpressen. André lässt es dagegen kulinarischer angehen und steigt mit Jon Favreau in "Kiss The Cook" in einen alten Imbisswagen, um seinem Leben nochmal einen leckeren Anstrich zu verpassen.

#037 - Frühstück in Las Vegas

Es prallen erneut zwei sehr unterschiedliche Welten aufeinander, die am ende aber doch ihre Parallelen finden. André hat es ins New York der 60er Jahre verschlagen, wo er ein "Frühstück bei Tiffany" mit Audrey Hepburn einnahm. Matze hingegen hat sich auf die Rückbank gesetzt und gemeinsam mit Johnny Depp, Benicio del Toro und einem Haufen Drogen einen Roadtrip nach Las Vegas unternommen.

#036 - Vielleicht lieber Sicario

Matze begibt sich in dieser Episode hinter die Grenze des moralischen Kompass, mit Denis Villeneuves Sicario (2015). André verschlägt es dafür ins Coming-of-Age-Gefilde und macht mit Vielleicht lieber morgen (2012) eine ungeahnte Entdeckung für sich.

#035 - Demolition Club

Drei Muscheln für Stallone. In dieser Episode spricht André über seinen Eindruck vom modernen(?) Klassiker The Breakfast Club und wie die Message ankommt, wenn man sie knapp 35 Jahre nach Erscheinen des Films sieht. Matze hingegen hat es in die Zukunft von morgen katapultiert und hat Sylvester Stallone dabei beobachtet, wie er das Klo nicht bedienen kann und währenddessen noch die halbe Stadt in Schutt und Asche legt. Zum Schluss gibt es auch noch etwas in eigener Sache - dranbleiben!

#034 - Die gezähmte Miss Daisy

Wir sind zurück aus der kurzen Zwangspause, die Internetleitungen laufen wieder und das digitale Studio konnte bezogen werden. Matze hat sich auf italienische Comedy-Pfade begeben und Orella Muti beim verzweifelten verlieben zugesehen, während André einem Oscar-Preisträger gefrönt und auf Morgan Freemans Rücksitz Platz genommen hat.

#033 - In den Hof gefallen

Filme aus der Quarantäne-Zone! Die Welt hält sprichwörtlich den Atem an und wir haben uns im virtuellen Studio getroffen, um über Gothic-Teenie-Trash und Suspense-Klassiker zu sprechen. André hat ein paar Engeln in "Fallen" die Flügel gestutzt und Matze konnte die Isolation in Hitchcocks "Das Fenster zum Hof" gut nachvollziehen. Bleibt daheim und bleibt sicher!